Grafische Menüs - mit nur einem einzigen Button

Spätzlipfanne mit Marroni und Kürbis - Knöpfli Knöpfligratin mit Gemüse

Spätzlipfanne mit Marroni und Kürbis

Für 4 Personen

1. Eier-Knöpfli:  ergibt ca. 560 g Knöpfli
200 g  Mehl
1  Kaffelöffel Salz
100 g  (2 Stück) verklopfte frische Eier
100 g  Wasser

1. Mehl und Salz zusammen vermischen, Eier und Wasser vermischt zum Mehl geben, glattrühren, Teig klopfen, bis er glatt ist und Blasen zeigt; zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

2. 2000 g Wasser + 20 g Salz zum Sieden bringen

3. Der Teig wird mit nassem Messer oder Teigspachtel von einem Brett in kleinen Streifen direkt ins Kochwasser weggespachtelt (= Spätzli) oder durch groblöcheriges Sieb (Knöpflisieb) gestrichen.

Die Teigmasse lassen wir bis zum Siedepunkt ziehen (3 - 5 Minuten), schöpfen sie aus der Pfanne, lassen die Knöpfli oder Spätzli gut abtropfen.

2. Spätzlipfanne:  
400 g  Kürbis
400 g  tiefgekühlte geschälte Marroni
2 Esslöffel  Olivenöl
1/2 Teelöffel  Salz
wenig  Pfeffer
2 dl  Gemüsebouillon
500 g  Spätzli (Knöpfli)
160 g  Bündner Bergkäse
1 Bund  Schnittlauch

1. Kürbis in kleine Stücke schneiden. Marroni auftauen. Olivenöl in einer Pfanne erwärmen, Kürbis ca. 2 Min. andämpfen. Marroni unter Wenden bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. mitdämpfen, würzen.

2. Gemüsebouillon dazugiessen, aufkochen. Eierspätzli beigeben, zugedeckt bei mittlerer

3. Hitze erhitzen, gelegentlich wenden.

4. Bergkäse grob reiben, daruntermischen, auf zwei Teller verteilen. Schnittlauch grob schneiden, darüberstreuen.

nach oben


Knöpfli (Spätzli)

300 g  Mehl
1  Kaffelöffel Salz
150 g  (3 Stück) verklopfte frische Eier
150 g  Wasser

1. Mehl und Salz zusammen vermischen, Eier und Wasser vermischt zum Mehl geben, glattrühren, Teig klopfen, bis er glatt ist und Blasen zeigt; zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

2. 2000 g Wasser + 20 g Salz zum Sieden bringen

3. Der Teig wird mit nassem Messer oder Teigspachtel von einem Brett in kleinen Streifen direkt ins Kochwasser weggespachtelt (= Spätzli) oder durch groblöcheriges Sieb (Knöpflisieb) gestrichen.

Die Teigmasse lassen wir bis zum Siedepunkt ziehen (3 - 5 Minuten), schöpfen sie aus der Pfanne, lassen die Knöpfli gut abtropfen und richten sie auf der heissen Platte an.

Beim Anrichten nach Belieben Reibkäse (Gruyère oder Emmentaler 120 g) dazwischen und daraufstreuen. Zuletzt evtl. heisse Butter und/oder geröstete Zwiebelstreifen über die Knöpfli verteilen.

Tipp: Mehl ganz oder teilweise durch Halbweiss-, Ruch- oder Vollkornmehl (mehr Flüssigkeit) ersetzen
Tipp: Grüne Knöpfli: 3 Esslöffel pürierten Spinat, Bärlauch, Rucola oder fein geschnittene Kräuter unter den Teig mischen
Tipp: Rote Knöpfli/Spätzli: 3 Esslöffel Tomatenpüree unter den Teig mischen
Tipp: Apfelmus (Apfelkompott) dazuservieren

nach oben


Knöpfligratin mit Gemüse

1  Portion Knöpfli / Spätzli
600 g  Gemüse, z.B. Karotten, Lauch, Wirz, Sellerie, Blumenkohl
wenig  Salz
100 g  Reibkäse (1)
3 - 4  Esslöffel Reibkäse (2)
   Butterflöckchen

1. 1 Portion Knöpfli / Spätzli zubereiten (siehe Knöpfli / Spätzli)

2. Gemüse vorbereiten, schneiden, auf Siebeinsatz geben, mit Salz würzen, auf grosser Stufe aufkochen, auf kleiner Stufe dämpfen, Dämpfzeit 15 - 20 Minuten

3. Reibkäse (1) mit dem Gemüse und den Knöpfli / Spätzli lagenweise in ausgebutterte Gratinform einfüllen

4. Reibkäse (2) und die Butterflöckchen darüberverteilen. Gratinieren: Ofenmitte 220 oC, kleine Menge 10 - 15 Minuten, grosse Menge 20 - 30 Minuten

Tipp: 1 dl Rahm vor dem Gratinieren darübergeben

nach oben