Biskuitsmassen und verschiedene Füllungen für Torten

Schwarzwäldertorte mit Rahm/SchokoladerahmSchwarzwälder Kirschtorte

Bisquitsmassen - Torten-Füllungen - Cremen für Tortenfüllungen - Cremen zum Mischen mit Buttercreme


Schwarzwälder Kirschtorte, Schritt für Schritt, mit 6 Bildern und Anleitung von A - Z

Bild 1  Bild 2

Bild 3  Bild 4

Bild 5  Bild 6

Form rund, 24 cm

Biskuitboden  
250 g  Eier (5)
140 g  Zucker
140 g  Mehl
20 g  Kakaopulver
Füllung  
5 dl  Rahm
1.5 dl  Kirsch
1.5 dl  Saft von eingelegten Herzkirschen
   Himbeerkonfitüre
1 Glas  Herzkirschen ohne Stein
Dekor  
150 g  dunkle Schokolade

a) Eier und Zucker in einem Pfännchen mit dem Schwingbesen warm rühren bis sich der Zucker gelöst hat (ca. 30° C)

b) Die Masse in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät ca. 15 Minuten schaumig rühren

c) Das abgesiebte Mehl und Kakaopulver sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Eicreme ziehen.

d) Teig in eine mit Butter ausgestrichene Springform (Durchmesser 24 cm) geben und

e) Backen: Im auf 200° C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20-30 Minuten, herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

f) Biskuit aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

g) Den Rahm steif schlagen, Kirsch und Kirschsaft mischen. Weiter zu Bild 1...

Bild 1: Das Biskuit zweimal durchschneiden (ergibt 3 Teile). Untersten Boden mit einem Drittel des mit Kirsch aromatisierten Safts beträufeln. Erst mit...
 
Bild 2: einer dünnen Schicht Himbeerkonfitüre, dann mit Rahm (etwa 1 cm dick) bestreichen. Zweiten Boden darüberlegen, mit dem...
 
Bild 3: zweiten Drittel des Kirschsafts tränken, mit Schlagrahm dünn bestreichen. Nun die Herzkirschen darauf verteilen und...
 
Bild 4: auch diese mit Schlagrahm bedecken. Den dritten Boden darüberlegen und mit dem letzten Drittel des Kirschsafts tränken.
 
Bild 5: Die Torte rundum mit dem restlichen Schlagrahm bestreichen und für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Bild 6: Die Schokolade in Späne hobeln und die Torte damit bestreuen. Wer mag, kann sie auch mit Kirschen dekorieren.

nach oben


Schwarzwäldertorte mit Rahm/Schokoladerahm und Kirschen - Anleitung von A - Z

Form rund, 22 cm

120 g  Eier
80 g  Zucker
72 g  Mehl
8 g  Kakaopulver
25 g  Butter, flüssig, warm aber nicht heiss

1. Eier und Zucker in einem Pfännchen mit dem Schwingbesen warm rühren bis sich der Zucker gelöst hat.

2. Die Masse in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät ca. 15 Minuten schaumig rühren

3. Das abgesiebte Mehl und Kakaopulver sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Eicreme ziehen.

3a. Die flüssige, warme Butter schonend unter die Masse ziehen (einmelieren), die Masse in die gefetteten Formen abfüllen

4. Backen: im auf 170 0C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20 -30 Minuten, herausnehmen und abkühlen lassen.

5. Weichselkirschen:

200 g  Weichselkirschen (Kompott), entsteint
120 g  Saft (aus der Dose)
12 g  Weizenstärkemehl (Epifin)

Weichselkirschen, Saft und Weizenstärkemehl aufkochen, dann erkalten lassen.

6. Kirschsirup:

50 g  Wasser
75 g  Zucker

Wasser + Zucker aufkochen, erkalten lassen; dann diese Wasser-Zucker-Mischung mit 55 g Kirsch mischen.

7. Biscuitböden einmal durchschneiden und 1 Boden in die Form legen, mit Kirschsirup tränken.

8. Weichselkirschen mit gebundenem Saft daraufgeben (kann auch weggelassen werden)

9. Den mit Kirsch parfümierten Rahm darüber geben und glattstreichen (Füllung 1, siehe unten)

10. Zweiten Biscuitboden (Durchmesser 18-20 cm, kleiner! als 1. Boden, siehe Foto oben) darauflegen und mit Kirschsirup tränken.

11. Den Schokoladerahm (Füllung 2, siehe unten) einfüllen und glattstreichen, 1 Stunde kühl stellen und Ring (Form) entfernen.

12. Dekor: Kartonring auflegen, die Mitte mit Schokoladespänen bestreuen. Rahmtupfen, rote, confierte Kirschen.

Füllung 1

2 g  (1 1/5 Blatt) Gelatine
10 g  Zucker
10 g  Kirsch
200 g  Rahm geschlagen

1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen

2. die eingeweichte Gelatine auspressen und zusammen mit dem Kirsch und Zucker in einer kleinen Pfanne nur leicht erwärmen.

3. vom geschlagenen Rahm 40 g beigeben und vormischen, dann zum restlichen Rahm (160 g) geben und daruntermischen.

Tipp: Wer keinen Kirsch mag, kann auch 10 g Wasser nehmen

Füllung 2

80 g  Couverture flüssig (dunkle Schokolade)
20 g  Wasser
200 g Rahm geschlagen

1. Couverture mit Wasser vermischen und  

2. unter den geschlagenen Rahm ziehen.

nach oben


Bisquitmassen:

Standardbisquitmasse-warm-hell Schokoladebisquitmasse warmHaselnussbisquitmasse Mandelbisquitmasse Mandelbisquitmasse mit Butter - Kalte Massen - Helles Bisquit - Helles Bisquit mit Butter - Mandelbisquit mit mehr Eiweiss - Schokoladebisquit kalt - Engadiner Nusstorte - 

nach oben


Torten-Füllungen:

Tortenfüllungen Rahmfüllung ohne Kirsch - Rahmfüllung mit Kirsch - Erdbeer-Rahm - Erdbeer-Joghurt-Rahm - Rahmquark Schokolade-Rahm - Mokka-Rahm -

nach oben


Verschiedene Crèmen für Tortenfüllungen:

Buttercreme mit Eier - Quarkcreme Creme mit Joghurt - Fruchtcreme mit Joghurt 

nach oben


Crèmen zum Mischen mit Buttercrème:

Zitronencrème Orangencrème - Vanillecrème-Buttercremefüllung 

nach oben


Erbeer-Quarktorte

Für 1 Springform von 24 cm, für 10 Stück

Backpapier für den Formenboden

Biskuit:

2  Eier
60 g  Zucker
2 Teelöffel  Vanillezucker
1 Prise  Salz
1 Esslöffel  warmes Wasser
70 g Mehl
50 g Butter, flüssig, ausgekühlt

Belag:

2  Eigelb
175 g  Zucker
1 Päckchen  Vanillezucker
1  Vanillestängel, ausgeschabtes Mark
1 Esslöffel  Wasser
250 g  Halbfettquark
300 g  Rahmquark
7 Blatt  Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
1 Esslöffel  Zitronensaft
200 g  Erdbeeren, gerüstet, püriert
1.8 dl  Vollrahm, steif geschlagen
2  Eiweiss, steif geschlagen
250 g  Erdbeeren, gerüstet, halbiert
Garnitur: 1.5 dl Vollrahm, steif geschlagen; 250 g Erdbeeren, gerüstet, geviertelt

1. Biskuit: Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz und Wasser in eine Schüssel geben. Über dem heissen Wasserbad zu einer schaumigen, dickflüssigen Masse aufschlagen. Schüssel in Eiswasser oder kaltes Wasser stellen, Masse kalt schlagen. Mehl dazusieben, rasch darunterheben. Butter sorgfältig darunterziehen.

2. Masse in die mit Backpapier belegte Form füllen.

3. Im unteren Teil des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 20-25 Minuten backen. Aus der Form nehmen, auf Gitter auskühlen lassen.

4. Belag: Eigelb, Zucker, Vanillezucker und -mark sowie Wasser zu einer hellen, dicklichen Masse aufschlagen. Quark daruntermischen. Gut ausgedrückte Gelatine mit Zitronensaft erwärmen, auflösen. 2-3 EL der Quarkmasse unter Rühren zur Gelatine geben. Gelatine unter Rühren zur restlichen Quarkmasse geben. Pürierte Erdbeeren dazumischen, im Kühlschrank ansulzen lassen. Rahm und Eischnee sorgfältig darunterziehen.

5. Biskuit wieder in die Form legen. Erdbeerhälften auf dem Biskuit verteilen. Quarkmasse daraufgeben. Zugedeckt im Kühlschrank 4-5 Stunden fest werden lassen.

6. Rahm in den Spritzsack füllen, Torte mit Rahm-Rosetten und Erdbeeren garnieren.

Die Quarktorte kann einige Tage im Voraus zubereitet und tiefgekühlt werden. Über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und erst kurz vor dem Servieren garnieren.

nach oben


 

Bisquitmassen warm:    
Standardbisquitmasse hell  
Zutaten Form rund, 22 cm Form rund, 26 cm
Eier 150 g 200 g
Zucker 105 g 140 g
Mehl 105 g 140 g
1. Eier und Zucker in einem Pfännchen mit dem Schwingbesen warm rühren bis sich der Zucker gelöst hat.

2. Die Masse in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät ca. 15 Minuten schaumig rühren

3. Das abgesiebte Mehl sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Eicreme ziehen, die Masse in die gefetteten und gemehlten Formen abfüllen

4. Backen: im auf 170 0C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20 -30 Minuten, herausnehmen und abkühlen lassen

nach oben


Schokoladebisquitmasse

Zutaten Form rund, 22 cm Form rund, 26 cm
Eier 150 g 200 g
Zucker 105 g 140 g
Mehl 95 g 128 g
Kakaopulver ungezuckert 10 g 13

1. Eier und Zucker in einem Pfännchen mit dem Schwingbesen warm rühren bis sich der Zucker gelöst hat.

2. Die Masse in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät ca. 15 Minuten schaumig rühren

3. Das zusammen mit dem Kakaopuver abgesiebte Mehl sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Eicreme ziehen, die Masse in die gefetteten und gemehlten Formen abfüllen

4. Backen: im auf 170 0C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20 -30 Minuten, herausnehmen und abkühlen lassen

nach oben


 

Haselnussbisquitmasse

Zutaten Form rund, 22 cm Form rund, 26 cm
Eier 150 g 200 g
Zucker 120 g 160 g
Mehl 90 g 120 g
Haselnüsse, gemahlen 90 g 120 g

1. Eier und Zucker in einem Pfännchen mit dem Schwingbesen warm rühren bis sich der Zucker gelöst hat.

2. Die Masse in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät ca. 15 Minuten schaumig rühren

3. Die gemahlenen Haselnüsse mit dem abgesiebten Mehl mischen und sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Eicreme ziehen, die Masse in die gefetteten und gemehlten Formen abfüllen

4. Backen: im auf 170 0C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20 -30 Minuten, herausnehmen und abkühlen lassen

nach oben


 

Mandelbisquitmasse

Zutaten Form rund, 22 cm Form rund, 26 cm
Eier 150 g 200 g
Zucker 120 g 160 g
Mehl 90 g 120 g
Mandeln roh, gemahlen 90 g 120 g

1. Eier und Zucker in einem Pfännchen mit dem Schwingbesen warm rühren bis sich der Zucker gelöst hat.

2. Die Masse in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät ca. 15 Minuten schaumig rühren

3. Die gemahlenen Mandeln mit dem abgesiebten Mehl mischen und sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Eicreme ziehen, die Masse in die gefetteten und gemehlten Formen abfüllen

4. Backen: im auf 170 0C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20 -30 Minuten, herausnehmen und abkühlen lassen

nach oben


 

Mandelbisquitmasse mit Butter

Zutaten Form rund, 22 cm Form rund 26, cm
Eier 150 g 200 g
Zucker 90 g 120 g
Mehl 75 g 100 g
Mandeln weiss, gemahlen 45 g 60 g
Butter, flüssig, kalt 40 g 50 g

1. Die Butter schmelzen und auskühlen lassen.

2. Eier und Zucker in einem Pfännchen mit dem Schwingbesen warm rühren bis sich der Zucker gelöst hat.

3. Die Masse in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät ca. 15 Minuten schaumig rühren

4. Die gemahlenen, weissen Mandeln mit dem abgesiebten Mehl mischen und sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Eicreme ziehen

5. Die erkaltete, flüssige Butter sorgfältig mit dem Gummispachtel untermischen, die Masse in die gefetteten und gemehlten Formen abfüllen

6. Backen: im auf 170 0C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20 -30 Minuten, herausnehmen und abkühlen lassen

nach oben


Kalte Massen: Kalte Massen heissen so, weil Eigelb mit Zucker, sowie Eiweiss und Zucker kalt schaumig gerührt werden.

Helles Bisquit

Zutaten Form rund, 22 cm Form rund, 26 cm
Eigelb 75 g 100 g
Zucker (1) 45 g 60 g
Eiweiss 75 g 100 g
Zucker (2) 45 g 60 g
Mehl 90 g 120 g

1. Eigelb und Zucker (1) mit einem Rührgerät ca. 10 Minuten schaumig rühren

2. Eiweiss und Zucker (2) mit einem Rührgerät (saubere Schwingbesen) ca. 10 Minuten schaumig rühren

3. Das abgesiebte Mehl zusammen mit dem Eiweiss sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Eicreme ziehen, die Masse in die gefetteten und gemehlten Formen abfüllen

4. Backen: im auf 170 0C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20 -30 Minuten, herausnehmen und abkühlen lassen

nach oben


Helles Bisquit mit Butter

Zutaten Form rund, 22 cm Form rund, 26 cm
Eigelb 75 g 100 g
Zucker (1) 60 g 80 g
Eiweiss 75 g 100 g
Zucker (2) 60 g 80 g
Mehl 120 g 160 g
Butter 40 g 50 g

1. Eigelb und Zucker (1) mit einem Rührgerät ca. 10 Minuten schaumig rühren

2. Eiweiss und Zucker (2) mit einem Rührgerät (saubere Schwingbesen) ca. 10 Minuten schaumig rühren

3. Das abgesiebte Mehl zusammen mit dem Eiweiss sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Eicreme ziehen, zuletzt die flüssige, aber erkaltete Butter untermischen und die Masse in die gefetteten und gemehlten Formen abfüllen

4. Backen: im auf 170 0C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20 -30 Minuten, herausnehmen und abkühlen lassen

nach oben


 Mandel-Bisquit mit mehr Eiweiss

Zutaten Form rund, 22 cm Form rund, 26 cm
Eigelb 60 g 80 g
Zucker (1) 30 g 40 g
Mandelmasse weich 60 g 80 g
Eiweiss 90 g 120 g
Zucker (2) 45 g 60 g
Mehl 75 g 100 g

1. Eigelb, Zucker (1) und die weiche Mandelmasse (oder Backmasse mit Mandeln) mit einem Rührgerät ca. 10 Minuten schaumig rühren

2. Eiweiss und Zucker (2) mit einem Rührgerät (saubere Schwingbesen) ca. 10 Minuten schaumig rühren

3. Das abgesiebte Mehl zusammen mit dem Eiweiss sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Ei-Mandelmassecreme ziehen, die Masse in die gefetteten und gemehlten Formen abfüllen

4. Backen: im auf 170 0C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20 -30 Minuten, herausnehmen und abkühlen lassen

nach oben


Schokoladebisquit

Zutaten Form rund, 22 cm Form rund, 26 cm
Eigelb 75 g 100 g
Zucker (1) 60 g 80 g
Eiweiss 75 g 100 g
Zucker (2) 45 g 60 g
Mehl 96 g 128 g
Kakaopulver ungezuckert 9 g 12 g

1. Eigelb und Zucker (1) mit einem Rührgerät ca. 10 Minuten schaumig rühren

2. Eiweiss und Zucker (2) mit einem Rührgerät (saubere Schwingbesen) ca. 10 Minuten schaumig rühren

3. Das abgesiebte Mehl zusammen mit dem Eiweiss sorgfältig mit dem Gummispachtel unter die Eicreme ziehen, die Masse in die gefetteten und gemehlten Formen abfüllen

4. Backen: im auf 170 0C vorgeheizten Backofen, Ober- Unterhitze,  1. Rille, 20 -30 Minuten, herausnehmen und abkühlen lassen

nach oben


 

Engadiner Nusstorte, eine Spezialität aus dem Kanton Graubünden, Schweiz

 

 

 

 

 

 

Teig:

500 g  Mehl
1  Prise Salz
200 g  Zucker
200 g  Butter
90 g  Eier (2 kleine)
1/2  Zitronenschale

1. Butter, Zucker, Zitronenschale und Salz in einer Schüssel durcharbeiten. Eier verquirlen, beigeben und gut vermischen. Das Mehl beigeben und alles rasch zu einem glatten Teig zusammenfügen, nur leicht  kneten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Füllung:

200 g  Zucker
1  Esslöffel Zitronensaft
200 g  Rahm
20 g  Honig
200 g  Baumnusskerne


2. Zucker mit dem Zitronensaft in einer Pfanne hellbraun schmelzen. Rahm in zweiter Pfanne erhitzen und vorsichtig beigeben. Honig beigeben und Alles zum schwachen Ballen kochen, (92° R/115° C). Rand mit nassem Pinsel herunterwaschen, immer mit Kelle rühren! Baumnüsse beigeben und etwas erkalten lassen.

3. Herstellung der Torte (Blech rund, oben 26 cm, unten 23 cm)

Kuchenform mit dem Teig 4 mm dick auslegen, Boden nicht! stupfen. Die Füllung hineingeben, den Rand mit Ei bestreichen, mit Teig 4 mm abdecken, Deckel stupfen und backen, unterste Rille (ca. 220° C, 25 Minuten). Nach dem Backen eftl. leicht mit Puderzucker stauben.

Tipp: Resten von Teig können wieder ausgerollt werden, kühl stellen und dann "Guetsli", Plätzchen ausgestochen werden, mit Ei anstreichen und backen (mittlere Schiene, ca. 200° C)

nach oben


 

Tortenfüllungen mit verschiedenen feinen Cremen und mit geschlagenem Rahm

Torten waagrecht halbieren oder dritteln, evtl. Böden zuerst mit ca. 100 g Aprikosen- Preiselbeer- oder Himbeermarmelade, dann mit der Rahmmischung bestreichen

 nach oben


Rahmfüllung ohne Kirsch

100 g  Himbeermarmelade
4 g  Gelatine (2 1/2 Blätter)
400 g  Rahm

1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen

2. die eingeweichte Gelatine in einer kleinen Pfanne nur leicht erwärmen

3. vom geschlagenen Rahm 100 g beigeben und vormischen, dann zum restlichen Rahm (300 g) geben und daruntermischen.

4. Die Tortenböden zuerst mit der Himbeermarmelade bestreichen, dann den  Rahm aufstreichen,

5. Die Torte kühl stellen.

nach oben


Rahmfüllung mit Kirsch

4 g  Gelatine (2 1/2 Blätter)
100 g  Himbeermarmelade
20 g  Zucker
20 g  Kirsch
400 g  Rahm

1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen

2. die eingeweichte Gelatine zusammen mit dem Kirsch und Zucker in einer kleinen Pfanne nur leicht erwärmen

3. vom geschlagenen Rahm 100 g beigeben und vormischen, dann zum restlichen Rahm (300 g) geben und daruntermischen.

4. Die Tortenböden zuerst mit der Himbeermarmelade bestreichen, dann den Rahm aufstreichen,

5. Die Torte kühl stellen.

nach oben


Erdbeer-Rahm

100 g  Preiselbeermarmelade
4 g  Gelatine (2 1/2 Blätter)
400 g  Rahm
160 g  Erdbeeren, fein gestückelt

1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen

2. die eingeweichte Gelatine in einer kleinen Pfanne nur leicht erwärmen

3. vom geschlagenen Rahm 100 g beigeben und vormischen, dann zum restlichen Rahm (300 g) geben und daruntermischen.

4. Die Tortenböden zuerst mit der Preiselbeermarmelade bestreichen, dann den  Erdbeerrahm aufstreichen, zuletzt die fein gestückelten Erdbeeren gleichmässig darauf verteilen 

5. Die Torte kühl stellen.

nach oben


Erdbeer-Joghurt-Rahm

2  Eigelb
40 g  Zucker
200 g  Joghurt
200 g  Erdbeermark (pürierte Erdbeeren)
8 g  Gelatine (5 Blätter)
280 g  Rahm

1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen

2. Eigelb und Zucker gut durchrühren, dann Joghurt und das Erdbeermark beigeben, auf Zimmertemperatur erwärmen

3. die eingeweichte Gelatine in einer kleinen Pfanne nur leicht erwärmen, dann die Eigelb-Zucker-Joghurt-Erdbeermark-Mischung beigeben

4. Den geschlagenen Rahm daruntermischen

5. Die Tortenböden mit dem Erdbeer-Joghurt-Rahm bestreichen

6. Die Torte kühl stellen.

nach oben


Rahmquark

2  Eigelb
40 g  Zucker
200 g  Magerquark 
1/2  abgeriebene Zitronenschale
5 g  Gelatine (3 Blätter)
280 g  Rahm

1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen

2. Eigelb und Zucker gut durchrühren, dann Magerquark und die Zitronenschale beigeben, auf Zimmertemperatur erwärmen

3. die eingeweichte Gelatine in einer kleinen Pfanne nur leicht erwärmen, dann die Eigelb-Zucker-Magerquark-Mischung beigeben

4. Den geschlagenen Rahm daruntermischen

5. Die Tortenböden mit dem Rahmquark bestreichen

6. Die Torte kühl stellen.

nach oben


Schokolade-Rahm

100 g  Himbeermarmelade
40 g  Wasser
160 g  Couverture dunkel oder Kochschokolade
400 g  Rahm

1. Das Wasser in einer kleinen Pfanne erwärmen, die gehackte Couverture oder Kochschokolade beigeben und erwärmen

2. vom geschlagenen Rahm 100 g beigeben und vormischen, dann zum restlichen Rahm (300 g) geben und daruntermischen.

3. Die Tortenböden (helle oder Schokoladetorte) zuerst mit der Himbeermarmelade bestreichen, dann den  Schokoladerahm aufstreichen

4. Die Torte kühl stellen.

nach oben


Mokka-Rahm

8 g  Nescafé
12 g  Wasser
4 g  Gelatine (2 1/2 Blätter)
70g  Zucker
400 g  Rahm

1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen, herausnehmen und leicht auspressen.

2. Nescafé und Wasser erwärmen und die eingeweichte Gelatine beigeben

3. Den Zucker beigeben und alles zusammen auf 45 0C erwärmen

4.  vom geschlagenen Rahm 100 g beigeben und vormischen, dann zum restlichen Rahm (300 g) geben und daruntermischen.

5. Die Tortenböden mit der Mokka-Rahmcreme bestreichen, die Torte kühl stellen.

nach oben


Buttercreme mit Eier (zum Mischen z.B. mit Zitronen- oder Orangencreme, siehe weiter unten)

100 g  Zucker
100 g  Eier (2 Stück)
   
170 g  Butter
70 g  Puderzucker

1. Zucker und Eier aufwärmen und schaumig rühren.

2. In einem zweiten Kessel Butter und Puderzucker schaumig rühren und die Eiermasse beigeben

nach oben


Quarkcreme (für Tortenfüllungen)

40 g  Eigelb
40 g  Zucker
170 g  Magerquark
1/2  Zitronenraps
4 g  Gelatine (2 1/2 Blätter)
200 g  Rahm, geschlagen

1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen

2. Eigelb, Zucker, Magerquark, Zitronenraps verrühren und in die aufgelöste Gelatine geben.

3. Den geschlagenen Rahm darunterziehen.

nach oben


Creme mit Joghurt (für Tortenfüllungen)

2  Eigelb
40 g  Zucker
170 g  Joghurt
4 g  Gelatine (2 1/2 Blätter)
200 g  Rahm, geschlagen

1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen

2. Eigelb, Zucker, Magerquark, verrühren und in die aufgelöste Gelatine geben.

3. Den geschlagenen Rahm darunterziehen.

nach oben


Fruchtcreme mit Joghurt (für Tortenfüllungen)

40 g  Eigelb
40 g  Zucker
200 g  Joghurt
200 g  Fruchtmark (Himbeer, Erdbeer, usw.)
8 g  Gelatine (5 Blätter)
280 g  Rahm, geschlagen

1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen

2. Eigelb, Zucker, Joghurt, Fruchtmark, verrühren und in die aufgelöste Gelatine geben.

3. Den geschlagenen Rahm darunterziehen.

nach oben


Zitronencreme (geeignet, um mit Buttercreme zu mischen)
 
150 g  Zucker
75 g  Butter
100 g  Eier (2 Stück)
30 g  Zitronensaft
1  Zitronenraps (abgeriebene  Zitronenschale

Alle Zutaten miteinander aufkochen, dann durch ein Sieb passieren. Erkalten lassen und nach Bedarf mit Buttercreme vermischen.

nach oben


Orangencreme (geeignet, um mit Buttercreme zu mischen)
 
150 g  Zucker
75 g  Butter
100 g  Eier (2 Stück)
10 g  Zitronensaft
45 g  Orangensaft
1  Orangenraps (abgeriebene  Orangenschale)

Alle Zutaten miteinander aufkochen, dann durch ein Sieb passieren. Erkalten lassen und nach Bedarf mit Buttercreme vermischen.

nach oben


 Einfacher: Vanillecreme-Buttercremefüllung (siehe Gebrauchsanweisung einer Fertig-Patisserie-Creme aus dem Beutel, evtl. 2 Beutel)

nach oben