Grafische Menüs - mit nur einem einzigen Button
 

APFEL IM SCHLAFROCK   

 
 
 
 
Wichtig bei Blätterteiggebäcken: Kalt verarbeiten, aber heiss backen, ca. 220 Grad Celsius, 2. unterste Schiene (hohes Gebäck), 25 - 30 Minuten 
 
1. Bereitstellen: Aprikosenmarmelade, Puderzucker-Glasur, Eistreiche (1 Ei mit Gabel verklopft), Mandelmasse dressierfähig, (oder Haselnussfüllung) eventuell mit Wasser verdünnen, Pinsel, scharfes Messer oder Rädli, Apfelschäler,  Ausstecher für Äpfel, Messband oder Massstab, ev. Dressiersack, 6 Äpfel, nicht allzu gross, sonst Boden um ca. 1 cm kürzen.

 

Rezepte für Mandelmasse und Haselnussmasse, wenn keine erhältlich ist:

Mandelmasse weiss: 200 g Mandeln geschält, gemahlen, 200 g Zucker, mischen und - eventuell noch feiner reiben mit dem Cutter, 60 g Wasser, etwas abgeriebene Zitronenschale und etwas Kirsch zugeben und mischen, (Kirsch z.B. für St. Galler-Biber-Füllung oder Appenzeller-Biber-Füllung, in der Ostschweiz sehr bekannt und beliebt), ev. noch mit Wasser verdünnen.

Haselnussmasse : 200 g Haselnüsse, gemahlen leicht geröstet, 200 g Zucker, mischen und - eventuell noch feiner reiben mit dem Cutter, 60 g Wasser1 Kaffelöffel Zimt (2 g) zugeben und mischen, ev. noch mit Wasser verdünnen.

Restenverwertung: Resten von Füllungen können sehr gut tiefgefroren werden bis zur nächsten Verarbeitung, siehe unten


 

2. Teig ausgerollt, 42 cm mal 26 cm, im Kühlschrank lassen! bis Alles vorbereitet ist.

       

 

3. Äpfel schälen und mit Kaffeelöffel Mandelmasse einfüllen oder mit Dressiersack und Tülle, 1 cm

 

4. Teig fertig ausgerollt, (42 cm lang mal 26 cm breit) mit Backtrennpapier, entrollen und mit Massstab einteilen, in der Breite 2 Teile (2 x 13 cm), in der Länge 3 Teile (3 x 12 cm);

Rest rechts, ca. 6 cm für Deckel.

 

5. Den Rest rechts für Deckel, mit Rädli abtrennen....

 

6. Papier mit Schere abtrennen und auf Brettli in den Tiefkühler legen

 

7. Die gefüllten Äpfel auf den Teig legen, Ecken hochziehen und wie Abbildung zeigt die Äpfel einmanteln. 

  

8. Oben mit wenig Eistreiche bepinseln und Deckel aus Tiefkühler holen, mit Rädli schneiden und auflegen, leicht andrücken.

    Die Deckel können auch mit gezacktem Ausstecher rund ausgestochen werden; der Vorteil mit den Quadraten: Es gibt keinen Restteig.

 

9. Mit Ei oben und auch seitlich anstreichen. 

 

10. Dann für ca. 20 Minuten das Blech in den Kühlschrank legen, Eistreiche antrocknen lassen

 

11. Inzwischen Ofen vorheizen, ca. 220 Grad Celsius, Ober-Unterhitze, 

Jetzt werden die Äpfel im Schlafrock (der Teig) gut gekühlt.

   

 

Nun müssen sie nur noch gebacken werden (2. unterste Rille, hohes Gebäck!), 25 - 30 Minuten

 

Vor dem Backen...

 

 ...die fertig gebackenen Äpfel im Schlafrock: Jetzt werden sie, solange sie heiss sind, mit Aprikosenmarmelade und anschliessend mit Puderzucker-Glasur bepinselt, antrocknen lassen.

 

servierbereit - und geniessen!

 

 

Restenverwertung: Resten von Zucker-Glasur, Marmelade oder Füllungen können sehr gut tiefgefroren werden bis zur nächsten Verarbeitung.

Viel Spass und gutes Gelingen!