Grafische Menüs - mit nur einem einzigen Button
 

Speckmöckli 

Wieso heissen diese Speckmöckli? - weil das fertige Gebäck aussieht wie Speck.smiley

 

Wichtig bei Blätterteiggebäcken: Kalt verarbeiten, aber heiss backen, ca. 220 Grad Celsius, Unter-Oberhitze, Ofenmitte, 20 -25 Minuten

1. Bereitstellen: 250 g Haselnussmasse streichfähig, eventuell mit Wasser streichfähig verdünnen, scharfes Messer, Messband oder Massstab, Pinsel, Spatel zum Verstreichen der Haselnussmasse,  Aprikosenmarmelade und Zucker-Glasur.  Es kann auch Mandelmasse weiss genommen werden, traditionell ist aber Haselnussmasse.


Rezepte für Mandelmasse und Haselnussmasse, wenn keine erhältlich:

Mandelmasse weiss: 200 g Mandeln geschält, gemahlen, 200 g Zucker, mischen und - eventuell noch feiner reiben mit dem Cutter, 60 g Wasser, etwas abgeriebene Zitronenschale und etwas Kirsch zugeben und mischen, (Kirsch z.B. für St. Galler-Biber-Füllung oder Appenzeller-Biber-Füllung, in der Ostschweiz sehr bekannt und beliebt), ev. noch mit Wasser verdünnen.

Haselnussmasse : 200 g Haselnüsse, gemahlen leicht geröstet, 200 g Zucker, mischen und - eventuell noch feiner reiben mit dem Cutter, 60 g Wasser, 1 Kaffelöffel Zimt (2 g) zugeben und mischen, ev. noch mit Wasser verdünnen.

Restenverwertung: Resten von Füllungen können sehr gut tiefgefroren werden bis zur nächsten Verarbeitung, siehe unten


2. Teig ausgerollt, 42 cm mal 26 cm, im Kühlschrank lassen! bis Alles vorbereitet ist.

    

 

3. 250 g Haselnussmasse gleichmässig aufstreichen

      

 

4. aufrollen, wie Bild zeigt - wenn fertig aufgerollt - Schluss nach unten und etwas flach drücken.

 

 

5. Mit dem Messer bis in die Mitte, ca 1 cm tief, von links nach rechts durchschneiden

    

 

6. Mit einem ev. grösseren Messer in ca. 10 Stücke schneiden.

 

 

7. Auf Blech mit Backtrennpapier, mit genügend Abstand absetzen, weil die Speckmöckli sich in der Länge noch entfalten. Dann für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

 

8. Backen, ca. 220 Grad Celsius, Unter-Oberhitze, Ofenmitte, 20 -25 Minuten

9. Die fertig gebackenen Speckmöckli werden nach dem Backen noch aprikotiert und glasiert, das heisst, sie werden noch heiss mit Aprikosenmarmelade mit dem Pinsel bestrichen und anschliessend noch mit der Zucker-Glasur; trocknen lassen

Aprikosenmarmelade: Aprikosenmarmelade oder -Konfitüre durch ein Sieb streichen. (Restenverwertung: Siehe unten)

Puderzucker-Wasser-Glasur: 150 g Staubzucker, 20 g Wasser, einige Tropfen Zitronensaft, alles gut verrühren. (Restenverwertung: Siehe unten)

    

 

und jetzt nur noch geniessen...

        

     

     

 

Restenverwertung: Resten von Zucker-Glasur, Marmelade oder Füllungen können sehr gut tiefgefroren werden bis zur nächsten Verarbeitung.

 

Viel Spass und gutes Gelingen - Frisch sind Blätterteiggebäcke am Besten!